13 November 2016

Riss im Huf

0  comments

aktualisiert 15.11.2019 - Lesezeit 9 Minuten
Eine Kundin von mir hat ein jüngeres Pferd, bei dem sich vorne mittig in der Hufwand ein Riss zeigte.

Nach einer Beratung fing sie an die Hufe selbst zu bearbeiten. Nun ist einige Zeit vergangen und der Riss wächst langsam heraus.

In diesem Artikel gebe ich Tipps, wie man sich auch als Laie die Grundlagen der Hufbearbeitung aneignen kann. Selbst wenn man nie plant die Hufe des eigenen Pferdes zu bearbeiten kann man danach wenigstens die Arbeit des Hufschmieds zu bewerten. Ein guter Hufschmied oder Hufpfleger freut sich über aufgeklärte Kundschaft!
Riss im Huf und Lösungen
Zuerst einmal zu dem "Problemhuf".
Huf mit Riss / Hornspalte vorher:

Huff mit Hornspalte vorher
Huf mit Hornspalt unten

Was auffällt ist:

    Der Huf weist Wachstumsringe auf
    Da ist ein Riss vertikal mittig in der Hufwand
    Es wurden horizontale Rillen angebracht mit der Hoffnung den Riss so zu stoppen
    von unten sieht man deutlich den beinahe 1 cm langen Überstand in den Seitenwänden
    Außerdem sieht man deutlich wie sich die Zehe selbst getrimmt hat, hier ist weniger Überstand

Huf nach der Erstbearbeitung durch die Besitzerin (15 Minuten später):

Huf nach Erstkorrektur
Huf nach Erstkorrektur unten

Was auffällt ist:

    von unten sieht man, dass der Tragrandüberstand weggenommen wurde
    Die Trachten wurden nur "angehaucht"
    Alle Wandteile besitzen nun eine gleichmäßige Dicke
    Das sieht man auf den Bildern nicht so gut, aber die Rundung des Kronrand sollte zusammenpassen mit der Rundung des Hufs auf Bodenhöhe
    Die Hufwand wurde nur auf dem letzten Zentimeter und nur von unten bearbeitet

Hufsituation einige Monate später

Die Kundin hat die Hufe selbst regelmäßig von unten bearbeitet:

Huf Riss wächst heraus
Huf Riss wächst heraus unten

Was auffällt ist:

    Der Riss wächst heraus
    Der Huf wächst glatt herunter und er wirkt oben schlanker
    es ist nur sehr wenig Tragrandüberstand vorhanden
    Die Zehe und die Seitenwände könnten noch etwas zurückgesetzt werden
    Die vorher sehr flachen Trachten beginnen etwas zu wachsen

Literatur zum Thema Hufpflege
1. Pete Ramey: Making Natural Hoofcare work for you

Ich empfehle sehr gerne das Buch von Pete Ramey zum Thema Hufpflege.
Er berichtet in seinem Buch von diversen Fällen und zeigt detailliert wie er genau die Hufe bearbeitet und worauf er achtet.
Es geht dabei unter anderem um folgende Themen:

    der gesunde Huf
    Hufe der Wildpferde (Mustangs)
    Abrollpunkt der Zehe
    Blickschulung, was kann ich von außen über das Innenleben des Hufes erkennen
    Hufrehe
    Hufrolle und Hufrollenentzündung
    Fehlstellungen
    Wie bearbeite ich einen Huf richtig, inkl. vieler Bilder vor, während und nach der Bearbeitung

Es handelt sich dabei um ein englischsprachiges Buch, jedoch ist es in einfacher englischer Sprache geschrieben und reichlich bebildert.

2. Jochen Biernat: Der Weg zum gesunden Huf

Jochen Biernat ist der Begründer des Deutschen Instituts für Huforthopädie http://www.difho.de

Er geht in seinem Buch ebenfalls auf die Hufbearbeitung ein und erklärt, wie man in bestimmten Fällen zu bearbeiten hat. Dieses Buch ist im Gegensatz zu dem Buch von Pete Ramey jedoch nicht so detailliert in der Beschreibung, wie die Bearbeitung tatsächlich zu handhaben ist. Von der Hufbearbeitung selbst vor, während und nach der Bearbeitung sind keine Bilder enthalten.

Dieses Buch eignet sich meiner Meinung nach super als Ergänzung zu dem Buch von Pete Ramey, da Herr Biernat ähnlich arbeitet und die Beschreibung der Hufsituation auch für den Laien verständlich vermittelt. Außerdem ist dieses Buch in deutscher Sprache geschrieben. Dadurch wird es leichter die Hufsituation des eigenen Pferdes einzuschätzen.

Internetseiten zu dem Thema Hufe und Hufbearbeitung
Übersetzung von "Barefoothorses.com" durch Ariane Reaves

Barhuf zugunsten der Pferdegesundheit Link: http://www.arianereaves.de/hufindex.html

Auf dieser Website wird die Hufbearbeitung und die Anatomie des Hufes beschrieben. Diverse Problemfälle werden vorgestellt und betrachtet. Die Bearbeitung, die hier stattfindet ist allerdings auf die dortige sehr trockene Region angepasst. Somit sollte man hierzulande etwas konservativer vorgehen.
Internetseite der DIfHo

Link: http://www.difho.de

Auf dieser Internetseite findet man die Huforthopäden der DIfHo (Deutschen Instituts für Huforthopädie). Es gibt deutschlandweit eine recht gute Abdeckung. Die Mitarbeiter(innen) sind geschult und angehalten regelmäßig Arbeitsberichte und Verläufe der Hufsituationen einzureichen. Meine bisherigen Erfahrungen hier in Borken mit Cordula Beck sind sehr gut.
Internetseite "Team Huf" aus Kassel

Link: http://www.team-huf.de

Team Huf ist in regelmäßigen Abständen hier in Borken unterwegs und bietet eine Rundum-Beratung an. Huf steht eigentlich für Haltung, Untergrund und Fütterung 🙂 Das heißt neben der eigentlichen Hufbearbeitung beraten sie Pferdebesitzer auch hinsichtlich der optimaler Pferdehaltung und Fütterung der Vierbeiner. Bei ihrem Konzept heißt es für die Besitzer "ran an die Raspel", damit helfen Sie Pferdebesitzern ihrem Pferd zu helfen. Es sind wenige Handgriffe, die regelmäßige zu machen sind und nach 6-8 Wochen erfolgt dann die nächste Korrektur durch die Profis.

Hinweis: Bei korrekturbedürftigen Hufen sind 6-8 Wochen ansonsten eine viel zu lange Zeit. Daher wird der Kunde mit ins Boot geholt. Die Kolleginnen von Team Huf sind dabei jeden Cent wert. Auch mit ihnen habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, zwei meiner Kundinnnen sind ebenfalls seit einer Weile dort. Sie bieten bei Interesse auch eine Aufnahme in ihre Reha-Station an.

 

Ich würde mich freuen, wenn dieser Artikel vielen Pferden wieder auf die Hufe hilft 😉

In dem Sinne viel Freude bei der Recherche - eure Daniela

 

*Dies ist ein Partnerlink. Bei Links mit einem Sternchen (*) handelt es sich um Partnerlinks. Als Amazon-Partner erhalten wir eine Provision bei qualifizierten Käufen. Gleiches trifft auch auf gekennzeichnete Links zu anderen Anbietern zu. Für dich ändert sich dadurch weder an der Bestellung noch am Preis etwas.


Stichworte


{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Diese Artikel könnten dir auch gefallen:

Nie wieder vom Pferd fallen!

Nie wieder vom Pferd fallen!

Das wird doch sowieso nix

Das wird doch sowieso nix

Abonniere meinen Horsemanship Newsletter!

>